nose couture®
the touch of excellence Nasenkorrekturen als individuelle Ästhetik aus einer Hand

Unzählige Redewendungen ranken sich um den Träger unseres Geruchssinns. Und auch, wenn keine Nase der anderen gleicht: Als Mittelpunkt des Gesichts prägt sie unser Erscheinungsbild maßgeblich. Während das Zusammenspiel von Augen, Mund und Kinn im Allgemeinen bestimmt, ob wir ein Gesicht schön empfinden, ordnet sich die Nase idealerweise dem Gesamtbild unter. Eine schöne Nase lenkt den Blick des Betrachters sanft auf die Augen und den Mund. Sie darf das Gesicht akzentuieren, sollte aber in ihrer Beschaffenheit nicht so stark hervorstechen, dass der Blick an ihr hängen bleibt. Dann nämlich kann sich die Nase störend auf die Gesichtsharmonie auswirken.

Viele meiner Patienten, die sich mit dem Wunsch einer Nasenkorrektur an mich wenden, tragen diesen Gedanken schon sehr lange mit sich herum, hadern mit ihrer Nase und sehnen sich nach einer ausbalancierten Form und einem schönen, natürlichen Profil.

mehr lesen

Die funktionell-ästhetische Nasenkorrektur (Rhinoplastik) gehört zu den anspruchsvollsten und komplexesten Operationen der Plastischen Chirurgie. Die Neumodellage einer Nase ist – im wahrsten Sinne des Wortes – eine Handwerkskunst, die ein Höchstmaß an technischen und fachlichen Fähigkeiten erfordert. Ich habe mich durch meine jahrelange Erfahrung und tägliche Routine als Spezialist der Rhinoplastik ausgewiesen und genieße eine überregionale Reputation. Jeder Eingriff ist ein hoch-individualisiertes Kunstwerk, das größter Sorgfalt und Präzision, eines außerordentlichen Geschicks und starken Feingefühls bedarf. Mein ästhetisches Gespür, mein geschulter Blick für Symmetrie und Proportionen verfolgen nur ein Ziel: Balance. Ihre Schönheit zu definieren und Natürlichkeit zu bewahren.

Als Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde berücksichtige ich ästhetische und funktionell-medizinische Aspekte gleichermaßen. Denn das Ergebnis einer Rhinoplastik soll mehr als nur „schön“ sein. Ästhetische Einschränkungen gehen häufig mit funktionellen Beeinträchtigungen einher. So kann z.B. eine verkrümmte Nasenscheidewand oder eine zu große Nasenmuschel die Nasenatmung erheblich behindern. Eine gute Rhinoplastik sorgt nicht nur für die individuell passende Nasenform, die sich auf natürliche Weise in die jeweilige Gesichtsharmonie einfügt, sondern trägt bestenfalls auch zu einer deutlichen Funktionsverbesserung und einem gesteigerten Wohlbefinden bei.

zurück

Der Ablauf. Ich nehme Sie an die Hand.

Comingsoon
  • Wieso wird eine Nasenoperation auch Rhinoplastik genannt?

  • Was kostet eine Beratung zur Nasenkorrektur?

  • Welche Teile der Nase können überhaupt operativ verändert werden?

  • Wird die Nase während der OP gebrochen?

  • Wie wird die Operation durchgeführt?

  • Wie ist der Heilungsverlauf nach einer Nasenoperation?

  • Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

Häufige Fragen. Rund um die Rhinoplastik

  • Viele medizinische Begriffe sind aus der Antike überliefert und leiten sich aus dem Griechischen oder Lateinischen ab. Rhinoplastik leitet sich aus den griechischen Wortkomponenten rhis, rhinos (die Nase) und plassein (bilden, formen) ab. Schon wird deutlich, warum die beiden Begriffe Nasenoperation und Rhinoplastik mitunter gleichbedeutend verwendet werden. Es geht stets darum, Form und Funktion der Nase zu verbessern.

    Genau genommen bezieht sich die Rhinoplastik nur auf die äußere Nasenkorrektur. Die funktionelle Korrektur der inneren Nasenteile, etwa der Nasenscheidewand, wird daher auch Septumplastik genannt. Da beide Korrekturen häufig gemeinsam durchgeführt werden, spricht man auch von einer funktionell-ästhetischen Septum-Rhinoplastik, oder kurz: einer Rhinoplastik.

  • Die Kosten für eine unverbindliche Beratung und Untersuchung im Vorfeld einer ästhetischen Nasenoperation erhebe ich gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Ich weise Sie darauf hin, dass ästhetische Wahlleistungsbehandlungen (Beratung, Operationen) mehrwertsteuerpflichtig sind. Der Betrag von 64,35 EUR zzgl. MwSt. ist vor der Behandlung per EC-Karte oder Bar zu entrichten. Selbstverständlich stelle ich Ihnen eine Rechnung über den ausgewiesenen Betrag aus.

  • Die operativ veränderbaren Faktoren bei einer Rhinoplastik umfassen

    • Nasenrücken
    • Nasenscheidewand
    • Nasenspitze
    • Nasenflügel
    • ferner, weil nur geringfügig veränderbar: das umgebende Haut- und Bindegewebe

    Entsprechend Ihrer Vorstellungen und Wünsche und auf Basis der zuvor erarbeiteten Simulation wird Ihre Nase neu modelliert.

  • Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Ob eine Nase im Rahmen einer funktionell-ästhetischen Rhinoplastik gebrochen werden muss, ist abhängig von der Art und dem Umfang der Nasenkorrektur und den individuellen Gegebenheiten.

  • Erfahrungsgemäß dauert eine OP ca. 1-3 Stunden und wird unter Vollnarkose durchgeführt. Die Schnittführung bei einer Rhinoplastik wird für gewöhnlich unter den Nasenflügeln angesetzt. So sind später keine äußerlichen Narben sichtbar.

    Mit Hilfe spezieller Instrumente werden die Weichteile der Nase abpräpariert, um Zugang zum Nasenskelett zu erhalten. Im Anschluss können z.B. die knorpeligen und knöchernen Anteile des Nasenhöckers stückweise abgetragen oder eine Sattelnase mit Knorpel oder Knochen aufgefüllt werden. Auch die Nasenscheidewand kann in diesem Schritt begradigt bzw. verkürzt werden oder die Nasenflügel für eine kleinere Nasenspitze angepasst werden.

  • In der Regel verläuft eine Rhinoplastik ohne Komplikationen. Nicht zuletzt durch die sorgfältige Planung und minimalinvasive Operationstechnik kann ein Großteil der Risiken eingedämmt werden. Der komplizierte Eingriff birgt jedoch einige allgemeine Folgen, auf die sich der Patient unbedingt einstellen sollte. Diese umfassen v.a. Schwellungen, Blutergüsse, Nachblutungen, Kopfschmerzen und leichte Schmerzen. Diese Begleiterscheinungen nach einer Nasenkorrektur sind völlig normal und bilden sich für gewöhnlich innerhalb von 2-3 Wochen zurück.

    In seltenen Fällen kann es zu Taubheitsgefühlen (v.a. der Nasenspitze), vermehrtem Tränenausfluss oder zu kurzzeitigen Beeinträchtigungen des Sehvermögens (bedingt durch die Schwellungen) und/oder des Geruchsempfindens kommen. Auch diese Begleiterscheinungen stellen sich in der Regel nach kurzer Zeit von selbst ein.

    Allgemein gilt: Die Risiken hängen immer von der Art und dem Umfang der Rhinoplastik und den individuellen Gegebenheiten ab. Im persönlichen Vorgespräch werde ich Sie hierzu umfassend aufklären und beraten!

  • Der Heilungsverlauf nach einer Nasenoperation ist sehr individuell, daher kontrolliere ich die Heilungsfortschritte in den ersten 2 Wochen nach der OP besonders engmaschig. So kann ich auf ungünstige Entwicklungen, die gleichwohl nur selten vorkommen, schnell einwirken.

    Ich empfehle meinen Patienten, nach der OP 48 Stunden zu ruhen und die operierte Stelle zu kühlen. Ein Großteil der üblicherweise auftretenden Schwellungen klingt innerhalb von 10-14 Tagen ab – Sie sind wieder „gesellschaftsfähig“. Verbleibende kleinere Schwellungen klingen nach 6-12 Monaten vollständig ab. Das Ergebnis wird nach und nach sichtbar.

    • Dauer des Eingriffs: 1-3 Stunden
    • Narkose: Vollnarkose; bei besonders kleinen Eingriffen reicht unter Umständen eine lokale Betäubung
    • Klinikaufenthalt: Ambulant oder 1-5 Tage stationär
    • Tragen der Nasenschiene: ca. 7-10 Tage
    • Gesellschaftsfähigkeit: 10-14 Tage nach der Rhinoplastik
    • Arbeitsunfähigkeit: 2-3 Wochen
    • Verbot körperlicher Anstrengungen jeglicher Art: 4-6 Wochen (Sport, Gartenarbeit, Schwimmen, Sauna usw.)